DAMF erhält Deutschen Engagementpreis 2015

DAMF_Asyl_Migration_Flucht__Bundesfamilienministerin_Schwesig bild
Die DAMFler_innen mit Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig (5.v.l.) bei der Preisverleihung (Foto: Marc Darchinger)

DAMF – Deutschkurse Asyl Migration Flucht – wurde am Dienstag, dem 8. Dezember, mit dem Deutschen Engagementpreis 2015 ausgezeichnet. Im Deutschen Theater Berlin nahm unsere Initiative den Sonderpreis in der Kategorie „Willkommenskultur gestalten“ entgegen. Verliehen wurde die mit 10.000 Euro dotierte Auszeichnung vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

„Viele Menschen setzen mit ihrem Engagement ein großes Willkommenszeichen. Dieses Engagement ist auch deshalb so wichtig, weil persönliche Kontakte Berührungsängste und Vorurteile abbauen und damit das Fundament einer toleranten und vielfältigen Gesellschaft stärken“, erklärte Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig.

Der Sonderpreis „Willkommenskultur gestalten“ rückt 2015 die zahlreichen in der Flüchtlingshilfe engagierten Menschen, Initiativen, Unternehmen und Kommunen ins Licht der Öffentlichkeit.

Maria Barth und Rico Ehren, seit Anfang 2013 bei DAMF aktiv, sagten: „Wir nehmen die Auszeichnung stellvertretend für alle Freiwilligen und Ehrenamtlichen entgegen, die sich in Deutschland für geflüchtete Menschen engagieren. Zugleich möchten wir darauf aufmerksam machen, dass die Bereitstellung von Deutschkursen für Geflüchtete durch die öffentliche Hand unmittelbar nach der Ankunft in Deutschland einsetzen sollte. Für das Miteinander verschiedener Kulturen und Nationalitäten und für die gesellschaftliche Teilhabe ist eine gemeinsame Sprache unverzichtbar.“

Weitere Preisträger des Deutschen Engagementpreises 2015:

Der Deutsche Engagementpreis wird seit 2009 vergeben und würdigt das bürgerschaftliche Engagement der Menschen in unserem Land und all jene, die dieses Engagement durch die Verleihung von Preisen sichtbar machen.

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestEmail this to someonePrint this page